Die jungen Tischler freuten sich über die Freisprechung von ihren Ausbildungspflichten.
©HWK/J.Stöppel

Neue Experten fürs Holz verabschiedet

Handwerkskammer überreicht neun Tischlerinnen und Tischlern ihre Prüfungszeugnisse.

Ostfriesland. Die Handwerkskammer für Ostfriesland hat kürzlich neun frisch ausgelernte Tischlerinnen und Tischler in den Gesellenstand erhoben. Die Mitglieder des Prüfungsausschusses Sonja Hinz, Roland Böning und Lehrwerksmeister Uwe Herzich gratulierten zur bestandenen Ausbildung und bescheinigten dem Nachwuchs gute Berufsperspektiven.

„Sie können sehr stolz auf sich sein. Was Sie erreicht haben, schafft nicht jeder. Zumal es auch pandemiebedingt einige Hürden zu überwinden galt“, erklärte Prüfungsausschuss-Vorsitzende Sonja Hinz. Die vergangenen drei Jahre seien deshalb nicht immer leicht gewesen. Sie dankte auch allen Ausbildern, Lehrern, Familie und Freunden für die Unterstützung. „Der Tischlerberuf befindet sich immer im Wandel. Ruhen Sie sich nicht auf Ihrem Erfolg aus, sondern sammeln Sie stattdessen weiter Erfahrung“, gab sie dem Nachwuchs außerdem noch mit auf den Weg. Sich fortzubilden sei unerlässlich. Der Fachkräftebedarf sei nach wie vor groß, ebenso die Bandbreite an Weiterbildungsmöglichkeiten.

Um den fachpraktischen Teil ihrer Ausbildung zu bestehen, hatten die Prüflinge etwa eine Woche Zeit, ein selbst geplantes Werkstück in der Tischlerwerkstatt der Handwerkskammer fertigzustellen. Grundlage hierfür war eine Zeichnung, die im Vorfeld durch den Prüfungsausschuss freigegeben werden musste. Eine weitere Arbeitsprobe und ein 30-minütiges Fachgespräch rundeten die praktische Prüfung ab. Besonders erfreut zeigte sich die Prüfungskommission von der Leistung von Umschüler Jörg Knoth (59) aus Weener. Er fertigte als Gesellenstück eine mobile Werkbank und lieferte damit eine der besten fachpraktischen Arbeiten ab.

Die Tischlerausbildung haben bestanden: Marcel Doden aus Großheide (Tischlermeister Hardwig de Groot, Großheide); Jonas Schmidt aus Uplengen (Tischlermeister Waldemar Sterger, Rhauderfehn); Silke Westermann aus Krummhörn (Tischlermeister Ode Wilberts, Hinte); Paul Weyerts aus Jever (Tischlerei Jörg Rehmet, Wangerland); Julian Willmanns aus Friedeburg (Tischlermeister Rüdiger Jochens, Friedeburg), Foelke Schipper aus Schweindorf (Tischlermeister Robert Pfeiffer, Norden); Dennis Beek aus Moormerland, Jörg Knoth aus Weener und Lars Reiners aus Leer (alle Berufsfortbildungswerk Gemeinnützige Bildungseinrichtung des DGB GmbH, Leer).

2.269 Zeichen

Bild_FreisprechungTischler_Gruppe: Die jungen Tischler freuten sich über die Freisprechung von ihren Ausbildungspflichten.

Bild_FreisprechungTischler_Knoth: Tischler-Umschüler Jörg Knoth aus Weener begeisterte die Prüfungskommission mit seiner mobilen Werkbank.

Fotos: HWK/J. Stöppel