© Pixabay

Handwerk stärkt betriebliche Nachhaltigkeit

Handwerkskammern bieten gezielte Informationen, Beratung und eine Kennzeichnung an.

Nachhaltigkeit wird im Handwerk täglich gelebt. „Das Handwerk leistet als Multiplikator, Pionier oder als Problemlöser und Umsetzer vor Ort wichtige Beiträge für eine nachhaltige Entwicklung – und das nicht nur im ökologischen, sondern auch im ökonomischen und sozialen Sinne“, so Eckhard Stein, Vorsitzender der Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen e.V.

Ab sofort haben niedersächsische Handwerksbetriebe die Möglichkeit, ihre eigenen betrieblichen Anstrengungen für mehr Nachhaltigkeit gezielt zu intensivieren und sich am Ende dafür kennzeichnen zu lassen. Das Siegel und die Urkunde können für die betriebliche Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden.

„Gerade jetzt ist es besonders wichtig, Handwerksbetriebe auf ihrem Weg zur betrieblichen Nachhaltigkeit zu begleiten und für künftige Anforderungen zu sensibilisieren“, erklärt Stein. „Nachhaltigkeitskriterien gewinnen massiv an Bedeutung. Umweltbewusstes und ressourcenschonendes Wirtschaften werden zunehmend wichtiger – das zeigt nicht nur die aktuelle Lage. Ein Nachweis der betrieblichen Nachhaltigkeit kann mit Blick auch auf die zu erwartenden Entwicklungen auf europäischer Ebene in Zukunft auch mittelbar eine größere Rolle spielen. So könnten auch Handwerksbetriebe durch die Einführung der Corporate-Sustainability-Reporting-Directive sowie der EU-Taxonomie (ein Klassifizierungssystem, das nach-haltige Wirtschafsaktivitäten definiert und klassifiziert) verstärkt gefordert werden.

„Betriebe werden sich daher in jedem Fall strategisch und systematisch nachhaltig ausrichten müssen“, erklärt Stein. „Auf diesem Weg werden sie von Seiten der Handwerkskammern begleitet. Handwerksunternehmen, die bereits Nachhaltigkeitsmaßnahmen umgesetzt haben oder sich gerade auf den Weg machen, haben nun auch die Möglichkeit sich für ihr Engagement auf Landesebene kennzeichnen zu lassen. Ziel ist es dabei, die Betriebe auch für eine ausführliche Nachhaltigkeitsberichterstattung zu sensibilisieren und zu motivieren.