Fünf Kampagnenbotschafter werben stellvertretend für 5,5 Millionen Handwerker in Deutschland für den Wirtschaftszweig.
© ZDH

Wir wissen, was wir tun!

Handwerker zeigen, dass sie stolz auf ihren Beruf und ihre Arbeit sind.

Ostfriesland. Im September geht „Das Handwerk. Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan.“ mit fünf neuen Botschaftern an den Start. Unter dem Motto „Wir wissen, was wir tun.“ zeigen Beton- und Stahlbetonbauerin Jule Janson, Landmaschinenmechatroniker Hauke Hubert, Elektrotechnikerin Carina Harders und die Geschwister Johanna und Lukas Kaiser, beide Fahrzeuglackierer, zu was das Handwerk sie macht: Souverän, komplett, erfinderisch, unabhängig.

In dieser Werbeoffensive spielen auch die Erkenntnisse einer Studie der Universität Göttingen hinein, aus der hervorgeht: Handwerker sind überdurchschnittlich stolz auf ihren Beruf. Über 90 Prozent der befragten Handwerker geben darin an, stolz auf ihre Arbeit zu sein. Für den Präsidenten der Handwerkskammer für Ostfriesland, Albert Lienemann, ist das keine Überraschung: „Gerade in den letzten Monaten hat man noch einmal besonders erlebt, wie bedeutend das Handwerk in Deutschland ist. In der Corona-Pandemie habe der Wirtschaftszweig maßgeblich dazu beigetragen, das Land am Laufen zu halten. Da kann man nicht umhin, stolz auf sein Können zu sein.“

Aber auch außerhalb von Krisenzeiten ist eine handwerkliche Tätigkeit in besonderer Weise erfüllend. Am Ende des Arbeitstages hat man ein konkretes Ergebnis vor Augen, das man mit seinen eigenen Händen geschaffen hat und für das man vielleicht auch über sich hinausgewachsen ist. Wie kaum ein anderer Beruf prägt das Handwerk die Menschen, die es ausüben, macht sie stolz und erfüllt.

Das stellt das Handwerk in seiner Imagekampagne ab dem 7. September deutschlandweit in Videos und auf Motiven im Internet, auf Infoscreens, auf Bussen, in Einkaufszentren und auf Großplakaten an über 6.000 Standorten in den Mittelpunkt. Flankiert wird das Ganze von einem TV-Spot.

Weitere Infos unter www.handwerk.de

1.802 Zeichen

Bilder Download

BU: Fünf Kampagnenbotschafter werben stellvertretend für 5,5 Millionen Handwerker in Deutschland für den Wirtschaftszweig.

BU: Auch Jule Janson (20) ist stolz darauf, was sie in ihrem Handwerk erreicht hat. Als Beton- und Stahlbetonbauerin, hat sie sich in einer klassischen Männerdomäne mehr als behauptet.