Handwerksbetriebe richten sich auf den digitalen Fortschritt ein. © HWK

Smartphones im Berufsalltag

Handwerk lädt zur Vortragsreihe über digitale Trends und mobile Endgeräte am Arbeitsplatz am 15. Juni nach Aurich ein.

Ostfriesland. Die Digitalisierung hält mit großen Schritten Einzug in die Arbeitswelt. Dabei betrifft sie nicht nur große Konzerne, sondern erobert auch kleine Unternehmen. Was der elektronische Fortschritt für Handwerksbetriebe und deren Beschäftigte bedeutet und welche Rolle dabei mobile Endgeräte spielen, wird in der Vortragsveranstaltung „Digitalisierung, was geht mich das an?“ am Donnerstag, 15. Juni, von 12.15 bis 17 Uhr, in der Handwerkskammer für Ostfriesland, Straße des Handwerks 2, in Aurich beleuchtet. Organisiert wird die Veranstaltung in Kooperation mit den Kreishandwerkerschaften Aurich-Emden-Norden und Leer-Wittmund.

Nach einem kleinen Mittagsimbiss werden Referenten vom Kompetenzzentrum Digitales Handwerk, angesiedelt beim BFE in Oldenburg, zwei Vorträge halten. Diplom Ingenieur Rainer Holtz gibt in einem Impulsvortrag eine Einführung in das Thema „Digitalisierung im Handwerk, Chancen und Risiken!“. Im Anschluss referiert Diplom Ingenieur Werner Schmit in dem Vortrag „Smartphones im Geschäftsalltag nutzen? Aber sicher!“ über Sicherheitslücken von mobilen Endgeräten und erklärt, wie Firmeninformationen vor Datendieben geschützt werden können.

1332 Zeichen

Anmeldungen bis zum 5. Juni an:

Laura Wienekamp

Telefon 04941 1797-28
Telefax 04941 1797-40
l.wienekamp@hwk-aurich.de

Die Teilnahme ist kostenfrei.