Die Prüflinge (vorne von links) Tobias Obst, Ralf Beer und Martin Petroschke freuen sich über die bestandene Prüfung und feiern mit (hinten von links) Peter-Ulrich Kromminga, Axel Störmer (Prüfungsausschuss), Markus Wolff (Dozent), Ferdinand Reit (Vorsitzender Prüfungsausschuss), Thomas Köllmann (garant-autotec GmbH) und Jan Poppinga (Prüfungsausschuss). © HWK.

Programmier-Profis

Drei Kursteilnehmer bestehen Prüfung zur SPS-Fachkraft im Berufsbildungszentrum in Aurich.

Ostfriesland. Drei Kursteilnehmer haben die Prüfung zur SPS-Fachkraft erfolgreich abgelegt. Vom Berufsbildungszentrum (BBZ) und dem Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Ostfriesland, Peter-Ulrich Kromminga,  wurden sie in einem kleinen Rahmen verabschiedet. In Vollzeit erlernten die Handwerker aus Elektro- und Metallberufen innerhalb von 18 Wochen, wie sie mit einzelnen Befehlsstrukturen und logischen Abläufen Maschinen oder Anlagen programmieren und steuern können.

Die speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) kommen in fast allen Maschinen und Fertigungsanlagen vor. Kromminga gratulierte den Handwerkern Martin Petroschke, Ralf Beer und Tobias Obst zu ihrer Leistung. Er ist stolz darauf, dass die Handwerkskammer für Ostfriesland als eine von wenigen in Deutschland SPS-Fachkräfte ausbildet. Es gab bereits 25 Prüfungen dieser Art in Aurich. „Der Lehrgang ist eine Erfolgsstory“, sagte Kromminga. Alle Prüflinge, die den Lehrgang bestanden haben, wurden von der Firma garant-autotec GmbH in Simonswolde eingestellt. Das Berufsbildungszentrum veranstaltet den Fortbildungslehrgang in Kooperation mit dieser Firma und der Agentur für Arbeit.

Nähere Informationen zur Fortbildung erteilt Johannes Best unter der Telefonnummer 04941 1797-38 oder über E-Mail j.best@hwk-aurich.de.

1291 Zeichen