Zum Bestehen der Kaufmännischen Fachwirte gratulierte Gisela Hillers, Leiterin des Fortbildungsprüfungswesens sowie Jörg Frerichs, stellv. Hauptgeschäftsführer (v.l.). © HWK

Organisationstalente fürs Handwerk

Handwerkskammer verabschiedet elf neue Kaufmännische Fachwirte.

Ostfriesland. In einer kleinen Feierstunde in der Handwerkskammer für Ostfriesland erhielten elf Kaufmännische Fachwirte (HWK) ihre Urkunden überreicht. Der stellv. Hauptgeschäftsführer, Jörg Frerichs, gratulierte den neuen Organisationsprofis: „Dass sie die Lücke zwischen Werkstatt und Büro schließen können, haben Sie bewiesen. Ihre Ausbildungsleistung verdient den größten Respekt.“ Als Lehrgangsbeste bestand Anna Barfs aus der Krummhörn die Prüfungen.

Innerhalb von neun Monaten und 420 Unterrichtsstunden haben sich die Kursteilnehmer berufsbegleitend Wissen in der Betriebswirtschaftslehre, im Recht sowie im Personalwesen angeeignet. Auch die sogenannte Ausbildereignungsprüfung musste bestanden werden. In ihren Unternehmen können sie nun kaufmännisch-verwaltende und organisatorische Aufgaben übernehmen. Frerichs legte den Absolventen ans Herz, auch die nächst höhere Weiterbildungsstufe anzugehen. Mit ihrem Abschluss haben sie die Zugangsberechtigung zum Studium „Geprüfter Betriebswirt nach der Handwerksordnung (HWO)“ erlangt. Der Lehrgang beginnt am 1. Januar. Über die Fortbildung informiert Ramona de Buhr unter Telefon 04941 1797-73.

Die Prüfung haben bestanden: Anna Barfs (Krummhörn), Nadine Czerlikowski (Emden), Lisa Engler (Hage), Sonja Fleßner (Aurich), Peter Heckenberger (Aurich), Sergej Hochweis (Aurich), Tim Janssen (Emden), Janna Kröger (Großheide), Imke Meyer (Rhauderfehn), Lena Meyer (Wiesmoor) und Svenja Rolf (Wiesmoor).

1438 Zeichen