Vor dem Urlaub sollte ein Fahrzeug-Check durchgeführt werden. ©ProMotor/Volz

Jetzt das Auto auf den Urlaub vorbereiten

Obermeister Lothar Freese gibt Tipps zum Urlaubs-Check

Aurich. Rechtzeitig vor der großen Urlaubsfahrt mit dem Auto sollte ein ausführlicher Fahrzeug-Check eingeplant werden, um Defekte und Gefahrenquellen frühzeitig zu entdecken und rechtzeitig zu beseitigen.
Obermeister Lothar Freese von der Kfz-Innung für Ostfriesland sagte, alle sicherheitsrelevanten Arbeiten gehörten in die Meisterhand eines Kfz-Betriebes.

Eine Funktionsüberprüfung der Bremsen, der Lichtanlage, des Motors und des Getriebes sollte auf keinen Fall von einem technischen Laien durchgeführt werden. Einen Reifen-Check könne der Autofahrer oder die Autofahrerin selbst durchführen. Prüfen sollte man die Autoreifen auf
Profiltiefe, äußere Schäden und Luftdruck. Zu beachten sei zudem, dass der Reifendruck bei voller Beladung angepasst werden müsse. Die Auto-Experten der Kfz-Innung für Ostfriesland wiesen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Reifendruck-Kontrollsysteme automatisch den Druck der Reifen überwachten und vor Abweichungen warnten. Je nach eingesetztem System würden die Daten direkt im Cockpit angezeigt, oder eine Warnleuchte weise auf falschen Druck hin.

Richtiger Reifendruck optimiere beispielsweise auch die Bremsleistung des Pkw. Schon 0,5 bar zu wenig könnten den Bremsweg besonders auf nasser Fahrbahn um bis zu zehn Prozent verlängern. Durch die Reifendruckkontrolle werde der Fahrer oder die Fahrerin rechtzeitig über
Abweichungen vom Optimal-Wert informiert. Des Weiteren gehöre zu einem Fahrzeug-Check vor Reisebeginn die Kontrolle der verschiedenen
Flüssigkeiten: ausreichend Scheibenreiniger sei unverzichtbar. Genügend Kühlwasser, bzw. Kühlflüssigkeit, ausreichend Motorenöl und ein Öl -Nachfüllset sowie der Check der Bremsflüssigkeit gehörten ebenso zur Vorbereitung, die der Kfz-Meister im Rahmen der aktuellen
Angebote "rund um den Urlaubs-Check" jetzt erledige.

1937     Zeichen

Weitere Informationen:
Lothar Freese
Obermeister der Innung des Kfz-Handwerks für Ostfriesland
Kreishandwerkerschaft Aurich-Emden-Norden
Telefon 04941 9333-18
E-Mai info@bosch-freese.de